Tarifpolitik: VDMA unterstützt die Forderung nach einer Neuausrichtung

Shutterstock

Das Tarifsystem müsse sich verändern und modernisiert werden, fordert Gesamtmetall-Chef Dulger. Dem kann auch VDMA-Hauptgeschäftsführer Brodtmann etwas abgewinnen.

Der VDMA teilt in einem Beitrag des Deutschlandfunks die Kritik des Gesamtmetall-Präsidenten Rainer Dulger an der Lohnpolitik der IG Metall in den letzten Jahren und unterstreicht die Forderung nach einer Neuausrichtung des Tarifsystems. Dulger hatte sich zuvor in einem INterview mit der Süddeutschen Zeitung (Ausgabe vom 22. Juli 2019) entsprechend geäußert.
Nun aber beklagt nicht nur Dulger ein Ungleichgewicht der Kräfte im Arbeitskampf. Dabei bezieht er sich auf den letzten Tarifabschluss des vergangenen Jahres. Den hätten viele Mitglieder nicht mittragen können, auch bei den Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus gab es da Proteste, sagt der Hauptgeschäftsführer des Branchenverbands VDMA, Thilo Brodtmann.

Lesen Sie den ausführlichen Beitrag hier.