VDMA: Tarifautonomie wäre der beste Dienst für ein soziales Europa

Shutterstock

Fünf Jahre nach seiner Einführung haben Gewerkschafter und Poltiker sich für eine weitere Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Der DGB macht sich zudem für einen europa-weiten Mindestlohn stark. Der VDMA hält nichst von der Forderung.

VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann sagt zur Begründung: „Der gesetzliche Mindestlohn stellt für die Politik eine permanente Versuchung dar, sich in die Lohnfindung einzumischen. Die Einführung eines europäischen Mindestlohns würde die Versuchung nur vergrößern. Stattdessen sollten DGB und Bundesregierung europaweit für die Tarifautonomie werben. Damit würden sie einem freien und sozialen Europa den besten Dienst erweisen.“