Brückenteilzeit: Bundestag nimmt Gesetzentwurf an

Shutterstock

Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur sog. Brückenteilzeit wurde vom Bundestag ohne Änderungen angenommen.Die neuen Regelungen sollen zum 1. Januar 2019 in Kraft treten.

Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Einführung eines Anspruchs auf eine zeitlich begrenzte Reduzierung der Arbeitszeit (sog. Brückenteilzeit) wurde vom Bundestag am 18. Oktober 2018 ohne Änderungen angenommen. Zuvor hatte bereits der Ausschuss für Arbeit und Soziales keinen Änderungsbedarf gesehen.

Im Rahmen einer Protokollerklärung haben sich CDU, CSU und SPD u. a. darauf verständigt, dass durch Tarifverträge beispielsweise die betrieblichen Ablehnungsgründe eines Teilzeitbegehrens konkretisiert werden können.

Am 23. November 2018 wird sich der Bundesrat mit dem Gesetz befassen. Die neuen Regelungen sollen zum 1. Januar 2019 in Kraft treten.

Die VDMA-Abteilung Recht wird seinen Mitgliedern in Kürze eine Übersicht über die neuen gesetzlichen Vorgaben zur Verfügung stellen.