Mindestlohn: Verordnung folgt Vorschlag der Mindestlohnkommission

Shutterstock

Das BMAS hat den Entwurf der Zweiten Mindestlohnanpassungsvberordnung veröffentlicht. Mindestlohn wird zum 1. Januar 2019 angehoben.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat am 18. September 2018 den Entwurf der Zweiten Mindestlohnanpassungsverordnung (MiLoV2) im Bundesanzeiger gemäß § 11 Abs. 2 MiLoG veröffentlicht. Damit soll entsprechend dem Vorschlag der Mindestlohnkommission der gesetzliche Mindestlohn zum 1. Januar 2019 auf 9,19 Euro brutto je Zeitschunde und zum 1. Januar 2020 auf 9,35 Euro brutto je Zeitstunde angehoben werden.