Mindestlohn: Zweistufige Erhöhung beschlossen

Shutterstock

Der gesetzliche Mindestlohn wird ab dem 1. Januar 2019 auf Euro 9,19 und ab dem 1. Januar 2020 auf Euro 9,35 brutto pro Stunde festgesetzt.

Dies hat die zuständige Mindestlohnkommission am 26. Juni 2018 entschieden. Die Kommission legt für ihre Berechnungen den Tarifindex des statistischen Bundesamts zugrunde. Die erste Stufe der Anpassung orientiert sich an der Entwicklung des Tarifindex in den Jahren 2016 und 2017. Für die zweite Stufe wird auch die Tariflohnentwicklung im ersten Halbjahr 2018 berücksichtigt.