Broschüre: Arbeit 4.0 – Wie arbeiten wir in der Zukunft?

denisismagilov / fotolia

Die betriebliche Praxis zwischen Vision und Gegenwart - Mit zahlreichen Praxisbeispielen aus den Bereichen Bildung, Führung, Agilität, Arbeitsrecht sowie der Mensch-Maschine-Kollaboration soll die neue VDMA-Broschüre Impulse und Hilfestellung für die betriebliche Gestaltung der Zukunft aufzeigen.

Aus Sicht des Maschinen- und Anlagenbaus kann man sich der Frage nach der Zukunft der Arbeit am besten mit den positiven Erfahrungen der Vergangenheit nähern. Mit jeder neuen Entwicklung in der Produktion und mit jeder Stufe der Automatisierung sind unter dem Strich auch mehr neue und höherwertige Arbeitsplätze geschaffen worden. Die Digitalisierung wird diese Erfolgsgeschichte fortschreiben.

Es geht nicht um das Ersetzen von Menschen. Es geht darum, die Stärken von Mensch und Technik optimal zu nutzen, um höhere Stufen der Effizienz und Produktivität zu erklimmen.

Auch in der Zukunft bleibt der Mensch Herr des Verfahrens. Mehr denn je wird er mit seinem Gespür, seinen Emotionen und seinem individuellen Erfahrungsschatz für die Unternehmen von zentraler Bedeutung sein. Die Veränderungen, die sich im Zuge der Digitalisierung ergeben werden, sind vielfältig.Mit zahlreichen Praxisbeispielen aus den Bereichen Bildung, Führung, Agilität, Arbeitsrecht sowie der Mensch-Maschine-Kollaboration soll die neue VDMA-Broschüre Impulse und Hilfestellung für die betriebliche Gestaltung der Zukunft aufzeigen.

Die Broschüre kann kostenlos bei Frau Marion Schädlich (marion.schaedlich@vdma.org) angefordert oder hier als pdf heruntergeladen werden.

Kontakt:
Fabian Seus,
Leiter VDMA Competence Center Arbeitsmarkt, VDMA Recht,
Telefon 069 6603 1350,

Downloads