Change - Übergänge müssen trainiert werden

Shutterstock

Heutige und auch zukünftige Berufsbilder werden sich in Zeiten von Industrie 4.0 noch schneller wandeln. Damit wächst die Dringlichkeit, sich selbst auf den Wandel gut vorzubereiten.

Veränderungen vom Kaliber 4.0 sind Übergänge, das heißt, sie sind mit einem Identitätswechsel verbunden, sie beeinflussen das gesamte System (Unternehmen, Kooperationspartner und Mitarbeiter). Junge Menschen beispielsweise müssen davon ausgehen, dass sie sich im Laufe ihres Berufslebens mehrmals komplett neu orienteren müssen. Und die ältere Generationen sehen sich entgegen ihrer ursprünglichen Erwartungen völlig neuen Rollen und Herausforderungen gegenüber.

Agiles Management, eine neue Führungskultur sowie Veränderungsbereitschaft von Mitarbeitern sind mittlerweile Grundvoraussetzungen für Marktführung und Fortbestand von Betrieben.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier als Download.

Autor:
Dr. phil. Martina Ward
Projekt Life is change,
AWard Associates, Münster

Downloads